„Verschlossen und hochbegabt“ und irgendwie am Thema vorbei

Am 8. November 2017 veröffentlichte die Zeit einen Artikel über "geniale TV-Autisten". Wer den Artikel selbst lesen möchte, findet ihn hier. Ich muss diesen Artikel jedoch leider Mal gründlich kritisieren. Ich setze hier "geniale TV-Autisten" nicht umsonst in Anführungszeichen. Es werden hier direkt zu Beginn des Artikels folgende Charaktere benannt Raymond Babbit aus Rain Man … „Verschlossen und hochbegabt“ und irgendwie am Thema vorbei weiterlesen

Advertisements

Autisten? Die können doch nicht auf Regelschulen …

In den letzten Tagen kommt es einem fast so vor, als würde eine mediale Kampagne gegen uns Autisten laufen. Da kommen Prominente mit Verwendung von Autismus in vollkommen falschen Kontext, werden Regisseure zitiert, die den Begriff ebenso falsch verwenden ... und zum krönenden Abschluss noch ein Bericht der SZ über Autisten an Regelschulen. Gespickt mit … Autisten? Die können doch nicht auf Regelschulen … weiterlesen

Die Sache mit den Gefühlen

Kaum mach ich's Maul zu. Da kündige ich vor ein paar Tagen an, aufgrund des ständigen Klischees zu Autisten und Gefühlen etwas darüber schreiben zu wollen, da kommt der nächste mit diesem Klischee um die Ecke. Einmal mehr jemand mit nicht geringer Reichweite. https://twitter.com/SPIEGEL_alles/status/915996919503179778 Was interpretiert man aus dieser Aussage? Dass Autisten keine Gefühle haben … Die Sache mit den Gefühlen weiterlesen

Behindert … aber nicht behindert genug

Seit Ende August ist es offiziell; Ich bin behindert. Nachdem ich im Januar nach langem hin und her endlich den Antrag auf "Festellung des Grads der Behinderung" gestellt habe (es gab aus bestimmten Gründen Verzögerungen) kam dann endlich der Feststellungsbescheid. Grad der Behinderung: 30 aufgrund einer Verhaltensstörung. Moment? Verhaltensstörung? Ja. Wir haben das Jahr 2017 … Behindert … aber nicht behindert genug weiterlesen

Autistin stationär – Tag 7 bis 9

Da an den einzelnen Tagen nicht sonderlich viel passierte, werde ich die übrigen Tage in einen einzelnen Blogbeitrag zusammentragen. Tag 7 verlief ohne größere Zwischenfälle. Ich hatte schon am Morgen wieder Hunger und verließ auch schnell mein Bett. Als die ersten Schwestern kamen, war ich endlich aus der OP-Kleidung raus und endlich angezogen. Außerdem hatten … Autistin stationär – Tag 7 bis 9 weiterlesen