Ella Schön – Kritik einer Autistin

Oder auch "Fräulein Rottenmeier von Asperger" (was Fräulein Rottenmeier hiermit zu tun hat, erkläre ich später). Es hatte sich schon lange angekündigt. Schon seit letztem Sommer wussten wir, dass wir würden aufpassen müssen. Ein Film im Rahmen des Herzkinos mit einer Autistin als Hauptfigur. Mit dem Namen "Ella Schön", gespielt von Anette Frier. Moment, Anette … Ella Schön – Kritik einer Autistin weiterlesen

Advertisements

Düstere Vorzeichen eines Films

Wir sind schon seit Monaten gewarnt. Gewarnt davor, dass es im April eine Katastrophe für uns Autisten geben könnte. In Form eines Filmes, der eine autistische Figur als Hauptfigur hat. Wir haben gehofft und gebangt, dass es schon nicht so schlimm werden würde. Vielleicht schafft man es ja auch, den Autismus ordentlich umzusetzen? Niemand von … Düstere Vorzeichen eines Films weiterlesen

Filter auf 0

Heute ist einer dieser Tage, an denen ich am stärksten spüre, dass mein Autismus doch  mit der unpassenden Umwelt vor allem eines ist; Eine Behinderung. Eigentlich habe ich nur furchtbar schlecht geschlafen. Ein Problem, dass ich schon ein paar Wochen habe. Genauer gesagt seit dem Wohnungsbrand Mitte Dezember, in dessen Folge ich sofort umziehen musste. … Filter auf 0 weiterlesen

Gymnasium: Und doch ein Inklusions-Ansatz

Trotz all den Schwierigkeiten, die ich am Gymnasium hatte, muss ich eine Sache hervorheben; Die Art und Weise, in der eine Gruppe von Schülerinnen eingebunden wurde. Dazu kam es aufgrund einer Initiative meiner damaligen Therapeutin. Ich benannte schon damals das Problem, dass ich mit einigen meiner Lehrern nicht klar käme. Vorne Weg der Lehrer meines … Gymnasium: Und doch ein Inklusions-Ansatz weiterlesen